Sozialdemokratische Frauen in Bonn - ASF

23.10.2014 in Arbeit und Wirtschaft von Renate Hendricks

Umzug der Landwirtschaftskammer: Höchste Zeit für einen Sozialplan!

 

Nach wie vor halten wir den Komplettumzug der Landwirtschaftskammer mit den vorgelegten Zahlen für kalkulatorisch nicht sauber berechnet. Zur Aufgabe des Standortes Bonn-Roleber der Landwirtschaftskammer erklären die beiden Bonner Landtagsabgeordneten Renate Hendricks und Bernhard „Felix“ von Grünberg:

 

23.05.2013 in Arbeit und Wirtschaft von Renate Hendricks

„Rot-Grün geht mit gutem Beispiel voran für gute Arbeit“

 

Anlässlich der geplanten Änderung des NRW-Bestattungsgesetzes erklärt Renate Hendricks, Beauftragte der SPD-Landtagsfraktion für Eine-Welt-Politik:

„Mit dem neuen Bestattungsgesetz setzt Rot-Grün ein weiteres wichtiges Signal gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit. In den Friedhofssatzungen kann zukünftig festgelegt werden, dass nur Grabsteine aufgestellt werden dürfen, die fair produziert wurden. Die Landesregierung geht mit gutem Beispiel voran für gute Arbeit – in NRW und in den anderen Ländern unserer ‚Einen Welt‘.

 

16.10.2012 in Arbeit und Wirtschaft von Renate Hendricks

Reinigungskräfte haben Anspruch auf würdevolle Arbeit

 

Zu den Neuausschreibungen der Reinigungsverträge durch das Städtische Gebäudemanagement erklärt die Bonner Landtagsabgeordnete Renate Hendricks:

„Die vertraglich festgelegten Reinigungszeiträume der städtischen Gebäude müssen gewährleisten, dass die Vorgaben realistisch durch die Reinigungskräfte abgeleistet werden können. Der vom SGB vorgeschriebene Reinigungszeitkorridor etwa an der Katholischen Grundschule Holzlar von 8,56 bis 12,7 Stunden, entspricht dem keineswegs. Bei einer Reinigungszeit von achteinhalb Stunden leidet die Qualität der Arbeit, damit die Hygiene am Ort und noch viel wichtiger: Die Würde der Reinigungskräfte.“

 

30.03.2012 in Arbeit und Wirtschaft von Renate Hendricks

Gründung einer Transfergesellschaft für Schlecker-Beschäftigte gescheitert

 

Zum Scheitern der Gründung einer Transfergesellschaft für die von Kündigung betroffenen Schlecker-Beschäftigten erklärt Rainer Schmeltzer, stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD und Mitglied des Ständigen Ausschusses desLandtags NRW:

"Das Scheitern der Transfergesellschaft ist ein schwerer Schlag für alle von Kündigung betroffenen Beschäftigtenbei Schlecker. Eine Transfergesellschaft hätte die Möglichkeiten verbessert, dass alle ca. 2.300 Betroffenen alleinin Nordrhein-Westfalen einen neuen Arbeitsplatz finden.

 

31.03.2010 in Arbeit und Wirtschaft von Renate Hendricks

Pressemitteilung von Renate Hendricks und Achim Tüttenberg

 

Verlust von rund 1.200 Arbeitsplätzen in Bonn bei der BaFin möglich

„Es ist schon mehr als verwunderlich: Da stehen mit der BaFin 1.200 Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen zur Disposition, doch die CDU und die Landesregierung lassen ein Engagement vermissen“, äußern sich die Landtagsabgeordneten aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, Renate Hendricks und Achim Tüttenberg nach dem Besuch von BaFin-Beschäftigten im Düsseldorfer Landtag.

 

Termine - nicht nur für Frauen -

Alle Termine öffnen.

07.10.2020, 11:00 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: Zwangloser Treff

12.10.2020, 09:30 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: Seniorenfrühstück
Zum Thema: Wahlanalyse Kommunalwahl mit Klaus Kosack  

13.10.2020, 15:00 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: JHV

15.10.2020, 15:00 Uhr AG 60+ Bad Godesberg: Treff
Zum Thema:  Wahlanalyse Kommunalwahl 2020 mit Klaus Kosack  

19.10.2020, 15:00 Uhr AG 60+ Bad Godesberg: Treff

Alle Termine

 

Banner

Der Link zur NRWSPD Der offizielle Blog der NRWSPD