Sozialdemokratische Frauen in Bonn - ASF

17.01.2017 in Bildung & Forschung von Renate Hendricks

Forschung und Bildung für eine gerechtere Welt

 

Stiftung Umwelt und Entwicklung fördert Bonner Südwind - Institut mit rund 141.000 Euro

Die Bonner Landtagsabgeordnete Renate Hendricks zeigt sich erfreut darüber, dass die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW auch in den nächsten Jahren Fördergelder nach Bonn vergibt.

 

02.10.2015 in Bildung & Forschung von Renate Hendricks

Wissenschaftsstandort Bonn

 

Schulze will Standort Bonn konsolidieren und kontinuierlich ausbauen

Die Bonner Landtagsabgeordnete Renate Hendricks freut sich darüber, dass Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, ihr in einem Antwortschreiben beipflichtete, dass das einzigartige Dreieck aus Wissenschaftspolitik, Wissenschaftsförderung und Wissenschaftsforschung in der deutschen UNO-Stadt Bonn konsolidiert und gefördert werden müsse. Gerade der im Bonn-Berlin-Gesetz verankerte Schwerpunkt „Wissenschaft“ für Bonn müsse von Landesseite aktiv begleitet werden, solle er nicht einer schleichenden Erosion unterliegen, so Schulze.

 

20.08.2014 in Bildung & Forschung von Renate Hendricks

Karl Schultheis: „Bafög-Erhöhung ist ein gutes Zeichen an die Studierenden“

 

Bafög-Empfänger sollen ab Herbst 2016 mehr Geld bekommen. Das hat heute das Bundeskabinett beschlossen. „Das Gesetz setzt die richtigen Prioritäten und sorgt für Investitionen in Bildung und Chancengleichheit“, sagt Karl Schultheis, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalens.

 

12.02.2014 in Bildung & Forschung von Renate Hendricks

Karl Schultheis: „Wir brauchen mehr Verbindlichkeit in der Hochschulentwicklung“

 

Am kommenden Montag werden die nordrhein-westfälischen Fachhochschulen voraussichtlich die Ziel- und Leistungsvereinbarungen für 2014/15 mit der Landesregierung unterzeichnen. Dazu erklärt Karl Schultheis, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in NRW:

„Die Ziel- und Leistungsvereinbarungen sind das zentrale Steuerungsinstrument des aktuellen Hochschulgesetzes. Sie sollen die Hochschulen auf wichtige landespolitische Ziele, wie zum Beispiel die Senkung der Abbrecherquoten, verpflichten. Sie werden aufwendig zwischen Landesregierung und Hochschulen verhandelt, sind am Ende aber keineswegs verbindlich.

 

30.01.2014 in Bildung & Forschung von Renate Hendricks

Karl Schultheis: „Polemik statt Positionen:“

 

„CDU und FDP fällt zur Zukunft der Hochschullandschaft nichts Neues ein“

Zur heutigen Plenardebatte zum Referentenentwurf des Hochschulzukunftsgesetzes erklärt Karl Schultheis, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion NRW:

„CDU und FDP verrennen sich in reiner Polemik, die ohne Argumente auskommt. ‚Hochschulbevormundung, Staatsdirigismus, DDR-Manier‘ – seit Monaten spielen sie nun dieselbe Tonleiter hoch und runter. Eine Sachdebatte aber scheuen CDU und FDP. Dabei weiß die Opposition genau, dass eine politisch diskutierte Landeshochschulplanung vonnöten wäre. Demokratische Mitbestimmung, wirksame Arbeitnehmerrechte, bessere Studienbedingungen, die Stärkung der akademischen Selbstverwaltung sowie Klarheit über Forschungsvorhaben und die Verwendung von Steuergeld sind wichtige Anliegen, die sich nicht mit reinem Wortgetöse lösen lassen.