Sozialdemokratische Frauen in Bonn - ASF

Herzlich Willkommen

 
 

06.05.2016 in Topartikel Allgemein

Frauen reden. Acht Uhr abends. Immer am Achten.

 

Es bestimmt unser ganzes Leben. Und doch ist es nur ein Faktor von vielen. Wir sind froh darüber, dass wir eine sind. Wir sehen die Chancen und die Risiken. Die Hälfte der Welt sollte unsere sein. Und dann wären Frauen noch immer nicht größenwahnsinnig.
Wann nehmen wir wahr, dass es so ist? Wann ziehen wir die Folgerungen daraus? Wie setzen wir das um?


Um darüber nicht nur zu philosophieren und zu politisieren, gibt es die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, kurz AsF.
Auch in Bonn gibt es eine AsF. Und sie trifft sich:
Immer wieder am Achten. Um acht Uhr abends. Themen gibt es genug. Wir wollen in lockerer Runde diskutieren. An verschiedenen Orten in der Stadt. Wo nebenbei auch etwas gegessen und getrunken werden kann.

Herzlich willkommen
Wir freuen uns über neue Gesichter und eure / ihre Anregungen

 

19.07.2016 in Landespolitik von SPD Bonn

SPD-Landtagskandidaten Peter Kox und Gabriel Kunze: Bonn wird ab 2018 dauerhaft finanziell entlastet

 
Peter Kox und Gabriel Kunze

Ab 2018 wird Bonn von weiteren finanziellen Hilfen des Bundes profitieren. „Mit insgesamt etwa 22 Mio. Euro kann Bonn ab 2018 rechnen“, erläutern die beiden SPD-Landtagskandidaten Peter Kox und Gabriel Kunze. Dann greift die nächste Entlastung des Bundes für die Kommunen. Ihnen kommen dann jährlich rund fünf Milliarden Euro Bundesgeld zugute.

Grundlage ist die insbesondere auch auf Druck der nordrhein-westfälischen Landespolitik 2013 in den Koalitionsvereinbarungen auf Bundesebene zugesagte Entlastung der Städte und Gemeinden. Im Juni 2016 einigten sich Bund und Länder auf einen Verteilungsschlüssel: Er beinhaltet eine Kombination aus kommunaler Umsatzsteuerbeteiligung, höherer Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft und eine Erhöhung des Länderanteils an der Umsatzsteuer. Letztere wird vom Land NRW eins zu eins über die Schlüsselzuweisung des Gemeindefinanzierungsgesetzes (GFG) an die Kommunen weitergegeben.

Jetzt hat die Landesregierung eine erste Berechnung der Entlastungen über die kommunale Umsatzsteuerbeteiligung und die erhöhte Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft vorgelegt. Diese soll den Städten und Gemeinden mehr Planungssicherheit ab 2018 geben. Dazu erklären Peter Kox und Gabriel Kunze: „Für Bonn macht das insgesamt gut 22 Mio. Euro aus, die wir gerade auch dem Einsatz der SPD-geführten Landesregierung zu verdanken haben. Mit dem in Aussicht gestellten Geld kann Bonn nun konkret kalkulieren und den Haushalt planen. Das wird aufgrund des jahrelangen haushaltspolitischen Versagens der CDU-dominierten Ratsmehrheit in Bonn ohnehin schon schwer genug.“

 

02.07.2016 in Wahlen von SPD Bonn

Bonner SPD wählt Landtagskandidaten

 

Mit großer Mehrheit hat die Bonner SPD auf ihrer heutigen Vollversammlung zwei Kandidaten für die NRW-Landtagswahl am 14. Mai 2017 gewählt.

Für den Wahlkreis 29 (Bonner Norden und Beuel) fiel die Wahl der im Bad Godesberger Nicolaus-Cusanus-Gymnasium versammelten etwa 150 Bonner Genossinnen und Genossen dabei auf den Stadtverordneten Peter Kox. Der 37-jährige Historiker Kox gehört seit 2009 dem Rat der Bundesstadt Bonn an und vertritt dabei seit 2014 seinen Wahlkreis "Bonn-Castell/Rheindorf-Süd" als direkt gewählter Stadtverordneter. Kox ist stellvertretender Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Migration, Gesundheit und Wohnen sowie Mitglied im Finanz- und Sportausschuss der Bundesstadt Bonn. Über sein breites kommunalpolitisches Engagement hinaus ist Peter Kox als langjähriger Leiter des Düsseldorfer Landtagsbüros von Bernhard "Felix" von Grünberg mit der Landespolitik ebenfalls bestens vertraut.

Zum Kandidaten für den Wahlkreis 30 (Bad Godesberg, Bonner Süden und Hardtberg) wählten die Mitglieder der Bonner SPD ihren 35-jährigen Vorsitzenden Gabriel Kunze. Der in Bad Godesberg aufgewachsene Kunze ist seit 2015 Vorsitzender der Bonner SPD sowie für die SPD-Ratsfraktion Mitglied im Ausschuss für Planung, Verkehr und Denkmalschutz der Bundesstadt Bonn. Als hauptberuflicher Geschäftsführer des Bonner Kinder- und Jugendrings und ehrenamtlicher Aufsichtsratsvorsitzender der Katholischen Jugendagentur Bonn ist Kunze zudem in der Kinder- und Jugendpolitik aktiv und bereits seit 2014 stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie der Bundesstadt Bonn. Darüber hinaus engagiert Gabriel Kunze sich als Vorstandsmitglied des Bonner Katholikenrates sowie seit 2015 als gewählter Laienvertreter im Diözesanpastoralrat für das Erzbistum Köln in der katholischen Kirche. (bp)

 

30.06.2016 in Veranstaltungen von SPD Bonn

AK Digitale Gesellschaft lädt ein zur PODIUMSDISKUSSION

 

Was das Thema Datensouveränität und selbstbestimmtes Handeln mit Informationen angeht stehen wir sicher immer noch ganz am Anfang der Entwicklung: Warum reagieren Bürger*innen empfindlich, wenn ein demokratisch legitimierter Staat Daten erhebt, gleichzeitig aber vermeintlich achtlos, wenn sie privaten Unternehmen wie Facebook und Google ihr ganzes Leben offenbaren? Der AK Digitale Gesellschaft möchte Schlaglichter auf wichtige Aspekte in dieser Debatte lenken und lädt ein zur

Podiumsdiskussion

"Vertrauen online – Vertrauen offline – Wer darf meine Daten haben?"

am Freitag, 1. Juli 2016, von 19 bis 21 Uhr

im Erich-Ollenhauer-Haus

(Ollenhauerstr. 1; 53113 Bonn)

 

22.06.2016 in Allgemein von SPD Bonn

CDU-internen Machtkampf nicht zu Lasten Bonns austragen

 
Gabriel Kunze, Vorsitzender der Bonner SPD

Der Vorsitzende der Bonner SPD, Gabriel Kunze, geht mit seinem CDU-Gegenüber Katzidis nach dessen letzter Pressemitteilung hart ins Gericht: "Alle Parteien hatten die Bonner CDU eindringlich gebeten, beim Thema Bonn/Berlin wieder zur Gemeinsamkeit zurückzukehren. Herr Katzidis schert nun erneut aus. Offensichtlich will er sich damit im innerparteilichen Wahlkampf um eine Landtagskandidatur profilieren. Der CDU-interne Machtkampf zwischen ihm und seinem Stellvertreter Jansen darf aber nicht zu Lasten der Chancen unserer Stadt gehen!"

Katzidis Angriffe auf die SPD seien nicht nur taktisch leicht durchschaubar, sondern auch inhaltlich leicht widerlegbar. Es gebe keine "Umzugspläne von Bundesbauministerin Hendricks", sondern den Auftrag des Bundeskabinetts unter Angela Merkel (CDU) an die Bauministerin, einen Statusbericht vorzulegen, erläutert Kunze. Auch über Katzidis Behauptung, die SPD gefährde die Position Bonns mit dem Vorschlag einer verbindlichen Vereinbarung mit der Bundesregierung über die Arbeitsteilung, verwundert den SPD-Vorsitzenden: "Herr Katzidis hat offenbar nicht mitbekommen, dass neben der SPD auch Oberbürgermeister Sridharan (CDU) und Rhein-Sieg-Landrat Schuster (CDU) eine vertragliche Regelung vorschlagen, die das Berlin-Bonn-Gesetz ergänzt. Vielleicht sollte man in der Bonner CDU mal an einer gemeinsamen Linie arbeiten."

Kunze fragt den CDU-Vorsitzenden, warum dieser sich nie gegen Verstöße gegen das Berlin-Bonn-Gesetz wendet, wenn sie von CDU-Mitgliedern begangen werden: „An der Spitze der Minister, die 2015 besonders viele Jobs von Bonn nach Berlin verlagert haben, stehen drei CDU-Minister. Allen voran hat gerade Minister de Maizière (CDU) seine Ministerien brutal zu Lasten Bonns umgebaut. Da erwarte ich vom Bonner CDU-Vorsitzenden wenigstens ein Mindestmaß politischer Ehrlichkeit."

 

 

 

Termine - nicht nur für Frauen -

Alle Termine öffnen.

28.07.2016, 19:30 Uhr AK Friedens- und Sicherheitspolitik
Sitzung des Arbeitskreises Friedens- und Sicherheitspolitik der Bonner SPD Gäste sind herzlich willkommen!

31.07.2016, 08:00 Uhr - 05.08.2016 8. Sternfahrt der Arbeitsgemeinschaft 60plus Bad Godesberg im SPD Unterbezirk Bonn
gesonderte Anmeldung

08.08.2016, 09:30 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: Senioren-Frühstück

17.08.2016, 15:00 Uhr Vorstandssitzung der Arbeitsgemeinschaft 60plus im SPD-Unterbezirk Bonn

18.08.2016, 15:00 Uhr Treff der Arbeitsgemeinschaft 60plus Bad Godesberg
Thema: Reisebericht Klaus Kosack

Alle Termine

 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.07.2016, 19:30 Uhr AK Friedens- und Sicherheitspolitik
Sitzung des Arbeitskreises Friedens- und Sicherheitspolitik der Bonner SPD Gäste sind herzlich willkommen!

Alle Termine

 

Banner

Der Link zur NRWSPD Der offizielle Blog der NRWSPD